Zum Hauptinhalt springen

Karl-Friedrich-Gymnasium und Altherrenverband des Gymnasiums

laden ein zum Vortrag von


Dr. Walter Deffaa



EU – quo vadis?

 

 

am Montag, 20. Februar 2017 um 19.00 Uhr

im Raum E01 des Karl-Friedrich-Gymnasiums


 


Die Europäische Union befindet sich in einer schweren Krise. Einige Stichworte: BREXIT, Flüchtlingskrise, Probleme in der Euro-Zone, hohe Jugendarbeitslosigkeit in vielen Teilen der EU, Zunahme europaskeptischer und populistischer Strömungen. Wie wird oder soll es weitergehen?

 



Dr. Walter Deffaa, Generaldirektor in der Europäischen Kommission a.D., wird seine persönliche Einschätzungen vortragen und zur Diskussion stellen. Walter Deffaa (Jahrgang 1951) machte 1970 sein Abitur am Karl-Friedrich-Gymnasium. Nach dem Studium der Volkswirtschaft, Mathematik, wissenschaftlicher Assistentenzeit und Promotion war er im Bundeskanzleramt und in der Staatskanzlei NRW tätig. 1983 begann er eine Laufbahn als Beamter in der Europäischen Kommission in Brüssel, die er als Generaldirektor für Regionalpolitik und Stadtentwicklung im letzten Jahr beendete.



 

 

Dr. Alexander Sauter

Direktor des Karl-Friedrich-Gymnasiums

 

Rudolf Günther

Vorsitzender des Altherrenverbandes

 

Der Vortrag ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.





Nächster Vortrag im KFG:

Dienstag, 14. März, 19.00 Uhr: Prof. Dr. Jörg Kinzig „Spuren des Bösen in Strafrecht und Kriminologie“