Zum Hauptinhalt springen

Über uns

SoHo stellt sich vor

Soho? Was ist das? Kann man das essen?

Nein, nicht ganz. Wobei wir zugeben müssen, dass es dort, wo wir sind, eigentlich immer was zu essen gibt.

Ganz ausgeschrieben steht Soho für Soziale Hilfsorganisation.

Wobei das eher der inoffizielle Ausdruck ist. Denn eine wirkliche Organisation sind wir nicht, sondern einfach eine Gruppe von Schülern, die sich zusammengeschlossen hat und versucht, etwas Gutes zu tun. Was genau dieses Gute ist? Wir sammeln Spenden für gemeinnützige Zwecke.

Kommt Euch das irgendwie bekannt vor? Schon möglich, denn komplett aus dem Nichts sind auch wir nicht entstanden, sondern wir haben eher das Vermächtnis von Fr. Oettinger und Fr. Martin übernommen. Damals hießen wir noch „Casa – Schüler für Schüler“, und die Benefizkonzerte waren allseits bekannt und legendär. Und wir? Wir haben uns natürlich auch was überlegt und haben eine neue, weitere Richtung eingeschlagen: Nachhaltigkeit.

Wir sammeln nach wie vor Spenden, basteln wie verrückt und haben immer noch den gleichen Gedanken. Bloß, dass wir jetzt halt aus altem Kork, alten Kronkorken und Fair-Trade-Taschen Dinge herstellen.

Hierfür treffen wir uns meist in unserem Soho-Raum in der Villa und werkeln dann einfach so lange, bis es uns passt!

Historie:

Soho erschien erst 2016 auf der Bildfläche, „CASA“ oder „Casa Alianza“ gibt es allerdings schon seit 1992. Damals wurde es von vier Schülern gegründet, von Frau Ursula Krieger unterstützt, und sie sammelten Geld für Guatemala. Nachdem Frau Krieger 2002 in Rente ging, wurde die AG von Frau Oettinger übernommen und auf Grund eines neuen Spendenziels in „Casa – Schüler für Schüler“ umbenannt. Als dann 2004 Frau Franger, die die AG bis dahin auch unterstützt hatte, die Schule wechselte, kam Frau Martin mit ins Boot. Viele Benefizkonzerte und Aktionen an Schulfesten später wechselte Frau Oettinger die Schule, und uns wurde bewusst, dass eine Veränderung anstand. Wir entschlossen uns, eine neue AG mit den gleichen und erweiterten Zielen zu gründen: „SOHO-Schüler für Schüler“, unter der Leitung der damaligen K1erin Johanna Zabel. Nach ihrem Abitur 2018 übernahmen Deborah Gerlach und Leon Ebel (beide K1) die AG. Außerdem werden wir nun schon seit Jahren tatkräftig von Maike Winnemann (Abi 2016) unterstützt.

 

SoHo-Erfolge

Doch was genau machen wir dann bei unseren Aktionen überhaupt?

Hier mal kurz ein Jahresrückblick:

- Origami-Weihnachtsdekoration haben wir im Dezember bei den Weihnachtsmärkten in der Innenstadt verkauft.

- Das Gleiche haben wir dann auch beim jährlichen Weihnachtsschulgottesdienst gemacht.

- Im Frühjahr kommt dann auch unsere größte Aktion, auf die wir alljährlich lange hinarbeiten: Der Tag der offenen Tür (an dieser Stelle ein RIESEN Dankeschön an alle, die jedes Jahr helfen und spenden!).

 

- Bei der Schulhofeinweihung waren wir auch dabei. Wir haben euch mit Smoothies (die Früchte dafür hatten wir über Food Sharing bekommen) und einem von einem Vater dankenswerterweise selbstgebautem Glücksrad erfreut.

- Bücherflohmarkt in der Pause auf dem Schulhof

- Ein Umwelttag, mit Workshops, Vorträgen, gemeinsamem Kochen und abschließender Filmvorführung

 

Nicht zu vergessen die schönen Freundschaftsbändchen, die wir das ganze Jahr über verkaufen.

Na? Lust bekommen? Dann sprich uns einfach an und schau bei einem unserer Treffen vorbei. Regelmäßige Updates gibt es außerdem auf unserer Facebookseite (https://www.facebook.com/SohoKFGMannheim/).



 

Mitglieder

Das Herz und die Seele von Soho: Unsere engagierten Mitglieder!


Galerie

1. Schulfest

2. Schulhofeinweihung

3. Bücherflohmarkt

4. Sonstiges