Roonstraße 4 - 6
68165 Mannheim
Telefon: (0621) 293 6700
email: sekretariat@kfg-mannheim.de       
Telefax: (0621) 44 17 30

Karl-Friedrich-Gymnasium und Altherrenverband des Gymnasiums

laden ein zum Vortrag von


Stephanie Zesch M.A.

Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim

German Mummy Project


Mumien

Faszinierende Archive der Vergangenheit


am Mittwoch, 8. Mai 2019 um 19.00 Uhr

in Raum E01 des Karl-Friedrich-Gymnasiums



Mumien und Mumienteile eines vor langer Zeit verstorbenen Menschen sind sowohl für Wissenschaftler als auch für die breite Öffentlichkeit gleichermaßen faszinierend. Ihre Untersuchung ermöglicht spannende Einblicke zum Beispiel über Herkunft, Alter, Ernährung und Erkrankungen des Verstorbenen, sowie auch über die jeweilige Kultur.

Mumien sind nicht nur aus Ägypten überliefert, sondern aus verschiedenen Regionen und historischen Kulturen der Welt. Unter bestimmten naturräumlichen Bedingungen, etwa bei Kälte oder Trockenheit, können sie auch auf natürlichem Weg entstehen.

In westlichen Kulturkreisen wurden Mumien ab dem 17. Jh. und verstärkt Mitte des 19. Jh. in großem Stil gesammelt. Sie kamen in Privatbesitz, fanden Eingang in Kuriositätenkabinette und in Museen. Auch in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen befinden sich einige menschliche und tierische Mumien.

Im Vortrag soll anhand ausgewählter Beispiele das vielfältige Phänomen Mumien und Mumifizierung vorgestellt werden. Darüber hinaus wird erläutert, mit welchen modernen wissenschaftlichen Methoden Forscher den Geheimnissen von Mumien auf die Spur kommen.


Stephanie Zesch M.A. studierte Anthropologie und Ägyptologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und schloss 2013 mit einer Arbeit zu menschlichen Skeletten aus einer mittelneolithischen Kollektivgrabstätte nahe Burgos (Spanien) ab. Seit 2014 ist sie an den Reiss-Engelhorn-Museen im German Mummy Project tätig - zunächst als wissenschaftliche Volontärin, nun als Mitarbeiterin. Sie kuratierte die dort von 16.09.2018 bis 31.03.2019 gezeigte Ausstellung „Mumien – Geheimnisse des Lebens“. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt vor allem Mumien aus Ägypten und Südamerika. Diese untersucht sie in einem interdisziplinären Team aus Forschern verschiedener Institutionen und Museen. Seit 2016 promoviert sie über Kindermumien aus Ägypten an der Universität Mainz.


Dr. Alexander Sauter

Direktor des Karl-Friedrich-Gymnasiums

Rudolf GĂĽnther

Vorsitzender des Altherrenverbandes


Der Vortrag ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Impressum