Roonstraße 4 - 6
68165 Mannheim
Telefon: (0621) 293 6700
email: sekretariat@kfg-mannheim.de       
Telefax: (0621) 44 17 30

Französisch am Karl-Friedrich-Gymnasium

Fachbetreuerin: Frau Kern

Im humanistischen Bildungskanon spielt die französische Sprache neben den alten Sprachen und den Naturwissenschaften traditionell eine prominente Rolle. DarĂŒber hinaus kommt dem Französischen gerade in unserer Region eine besondere Bedeutung zu, liegt doch Frankreich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Am Karl-Friedrich-Gymnasium können die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler Französisch als dritte Fremdsprache wĂ€hlen. Dank ihrer Vorkenntnisse und Lernerfahrungen in Latein und Englisch erzielen sie in Französisch rasche Fortschritte. Lernen sie in den ersten beiden Lernjahren schwerpunktmĂ€ĂŸig, sich in Alltagssituationen zu verstĂ€ndigen, so kommt bereits im dritten Lernjahr die BeschĂ€ftigung mit der Geschichte und Kultur Frankreichs und anderer frankophoner LĂ€nder hinzu. Dabei nimmt die Begegnung mit  französischsprachiger Literatur, mit Werken der französischen Filmkunst sowie mit Musik aus der frankophonen Welt einen hohen Stellenwert ein und trĂ€gt zur Entfaltung der Persönlichkeit und zur Ă€sthetischen Erziehung der SchĂŒler bei.

Das Hauptanliegen des Französischunterrichts besteht in der Förderung der KommunikationsfĂ€higkeit unserer SchĂŒler. Hierbei zĂ€hlt die mĂŒndliche Leistung genauso viel wie die schriftliche, d. h. das Sprechen spielt eine zentrale Rolle.

Die NĂ€he zu Frankreich ermöglicht uns Exkursionen nach Wissembourg, Straßburg oder Metz, bei denen die Französisch­schĂŒler sprachlich aktiv werden können und Kultur und Lebensstil unserer französischen Nachbarn „im Original“ kennen lernen. Zudem sind Paris oder Regionen wie die Camargue oder die Normandie stets auch  Ziele fĂŒr Studienfahrten in der Kursstufe.

Eine große Bereicherung stellt der jĂ€hrlich stattfindende SchĂŒleraustausch mit dem CollĂšge LĂ©on Blum in Villepreux (bei Versailles) dar. WĂ€hrend ihres Aufent­halts in Frankreich leben die KFG-SchĂŒler in französischen Gastfamilien und be­gleiten ihre Austauschpartner in die Schule. Beim Gegenbesuch der Franzosen beherbergen sie ihrerseits die französischen GastschĂŒler. Aus dieser Begegnung erwachsen oftmals langjĂ€hrige grenzĂŒberschreitende Freundschaften, welche die SchĂŒler brieflich, ĂŒber moderne Netzwerke oder durch weitere direkte Besuche pflegen.

RegelmĂ€ĂŸig nutzen wir das reiche frankophone Angebot, das die hiesige Metropolregion bietet, und besuchen mit den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern das Filmfestival „CinĂ©fĂȘte“ im Cinema Quadrat oder französischsprachige TheaterstĂŒcke im Pfalzbau in Ludwigshafen und im Romanischen Keller in Heidelberg.

 

Interessierten SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern bieten wir die Möglichkeit, ihre Französischkenntnisse durch den Erwerb des weltweit anerkannten Sprachzertifikats DELF (DiplĂŽme d’études en langue française) nachzuweisen, welches vom französischen Erziehungsministerium vergeben wird.